Padua

24. bis 27. Oktober 2019

Padua

24. bis 27. Oktober 2019

DAS FINARTE-AUKTIONSHAUS AUF DER OLDTIMERMESSE AUTO E MOTO D‘EPOCA

Der von Juan Manuel Fangio verwendete Maserati, der Alfa Romeo 6C 2500 Sport Pinin Farina Cabriolet, der am Mille Miglia-Rennen im Jahr 1949 teilnahm, eine Porsche-Auswahl und ein Brabham BT40 der Formel 2, der von Mauro Pane gestaltet wurde: Hier eine Vorschau auf die Fahrzeuge in Padua 2019, die jeden Tag auf der Messe zu sehen sind und am Freitag, 25. Oktober, auf der Auktion versteigert werden.

Das Finarte-Auktionshaus, das seit 1959 in Kunst- und Sammlergegenständen spezialisiert ist, nimmt an der Ausgabe 2019 von Auto e Moto d‘Epoca mit einer Sammlung von überraschenden und historisch sehr interessanten Modellen teil. Die Modelle werden von 24. bis 27. Oktober im Bereich S ausgestellt. Die Auktion findet am Freitag, 25. Oktober, statt.

Nach zwei erfreulichen Ausgaben von 1000 FINARTE 2018 und 2019 im Museum Mille Miglia in Brescia, die den Fahrzeugen von Brescias Rennwelt gewidmet waren, beschloss Finarte, eine umfassendere Auktion in Padua anzubieten.

Die neue Auktion umfasst Autos jeder Art, die durch die Seltenheit und Exklusivität vereint werden, welche den Stil der Automobilabteilung von Finarte auszeichnen.

Die Auswahl umfasst Gelegenheiten für verschiedenste finanzielle Möglichkeiten, ist jedoch stets von einem besonderen und geschichtlichen Wert geprägt. Diese Autos können auch den großen und fachlichen Markt der Messe in Padua überraschen.

Zu den Fahrzeugen auf dem Auktionstisch zählt erstmals der „barnfind“ Maserati 3500 GT Touring chassis Nr. AM101*1714* aus dem Jahr 1961, der während seiner Aufenthalte in Italien von Juan Manuel Fangio offiziell als Auto für den Alltag und inoffiziell zur Bewertung von Vor- und Nachteilen im Auftrag der Maserati-Techniker verwendet wurde. Unter den beigelegten Zeugnissen befindet sich auch ein eigenhändig von Fangio geschriebener Brief.

Der einzigartige Fiat-Abarth 750 Spider (Zagato). Er ist das auf dem Turiner Autosalon 1958 präsentierte Auto. Außerdem ist er eines der nur drei Autos, von deren Verbleiben Informationen vorliegen, und einziges mit aerodynamischer Heckkarosserie. Dieses wunderschöne Fahrzeug kann dank einer aufmerksamen Renovierung wieder perfekt sein, um auf den größten Veranstaltungen, sowohl Rennen wie auch Schönheitswettbewerben, zu strahlen.

Auf der Auktion auch ein Fahrzeug aus der Vorkriegszeit, wendig und schnell, äußerst amüsant und selten, Vorläufer der englischen Roadster: MG TB, Fahrgestellnr. TB0481 aus dem Jahr 1939. Wirklich kurios ist die Geschichte dieses Exemplars, das kurz vor dem Krieg von der Polizeistation in Kent gekauft wurde, vermutlich um als Streifenwagen zu dienen.

Bei den Losen steht besonders die Porsche-Welt im Scheinwerferlicht.

Als „Weltpremiere“ wird die erste Umsetzung des Projekts ID|EM „Twin Works“ präsentiert, das das Porsche-Paar „unterschiedliche Zwillinge” als einziges Los zum Verkauf vorsieht. Ein perfekt restaurierter 911-Oldtimer und ein nach Maß gestalteter, moderner 911er, der mit dem ersten in Farbe und Details übereinstimmt. Im selben ID|EM „Twin Works“-Los können somit folgende Fahrzeuge erworben werden: ein Porsche 911 S Targa SWB Soft Window aus dem Jahr 1968 (Chassis no. 11850424) und sein „Zwilling“, ein Porsche 911 (991.2) Targa 4S aus dem Jahr 2018, ebenso in hellem Elfenbein und roter Innenausstattung.

Im angebotenen Zustand unauffindbar sind schließlich die zwei weiteren Porsche-Klassiker: ein 356 1500 Super Speedster (Reutter), Fahrgestellnr. 80544 aus dem Jahr 1955, auch in Elfenbein mit roter Innenausstattung, einwandfrei, angenehm mit dem 70-PS-Motor zu benutzen, und ein 911 Carrera 2.7 (Fahrgestellnr. 9115600078) aus dem Jahr 1975, eines der original besterhaltenen Exemplare, mit seinem quadratischen, schwarzen und in einem leuchtenden Grün lackierten Targadach.

Die Ausstellung in Padua ist eine der beliebtesten und die Wahlen sind noch im Gange. Viele Fahrzeuge nehmen bereits an der Auktion teil, während die Teilnahme von anderen gerade festgelegt wird. Es besteht jedoch noch die Möglichkeit zur Teilnahme mit einem Fahrzeug, wenn man sich mit den Finarte-Experten in Verbindung setzt.

AUSSTELLUNGSBEREICHE

Oldtimer-Autos,
-Motorräder und
-Ersatzteile
Automobilhersteller