Padua

22. bis 25. Oktober 2020

Padua

22. bis 25. Oktober 2020

20 Juli

DER APPIA DES 1000 MIGLIA-RENNENS

in: OLDTIMER UND ERSATZTEILE
images/5381/appia-esterna.jpg

Zwei Protagonisten der historischen Rennen werden zwischen 22. und 25. Oktober 2020 auf der Oldtimermesse Auto e Moto d‘Epoca ausgestellt.

Nach einem von der Unsicherheit der Pandemie gekennzeichneten Jahresbeginn ist der Club Lancia Appia - Registro Appia wieder voller Zuversicht und Optimismus auf der Auto e Moto d‘Epoca vertreten. 

Die Ausgabe 2020 des Standes ist dem historischen Mille Miglia-Rennen gewidmet und inspiriert sich an der Autopräsentation, die den Auftakt für das Rennen bot, welches als das schönste der Welt bekannt war. 

Um den Renncharakter des Appia zu feiern, will der Club zwei Fahrzeuge vorführen, die am historischen Mille Miglia-Rennen teilnahmen. Das erste ist einer der 10 produzierten Appia GTZ des Jahres 1957, die in der Fachsprache auch Appia Pinnute genannt wurden, nämlich aufgrund der Heckflosse über den hinteren Kotflügeln. Das zweite ist ein Appia der 1. Serie aus dem Jahr 1953.

Doch der Appia stand nicht nur bei den Rennen im Mittelpunkt. Er war das erste Lancia-Modell der Nachkriegszeit in der mittleren Marktschicht, auf dem Niveau des Fiat 1100, jedoch mit raffinierterer Mechanik und Ausstattungen. Dieses Modell ersetzte den Ardea, ging dem Fulvia voraus und bot den großen Karosseriebauern die Gelegenheit, ihren Erfindergeist unter Beweis zu stellen. Das Pininfarina-Coupé, das Vignale-Cabrio und der GT aus Aluminium von Zagato sind besonders berühmte Serien. Zu einer dieser beliebten Rennausführungen gehört das Exemplar, das dieses Jahr in Padua vertreten ist.