Padua

21. bis 24. Oktober 2021

Padua

21. bis 24. Oktober 2021

17 Sep.

DER ERSTE „500“

in: OLDTIMER UND ERSATZTEILE
images/5472/interna-topo-2.jpg

Der Topolino Autoclub Italia präsentiert das Ur-Modell der italienischen Kleinwagen.

Der noch vor dem Volkswagen Käfer konzipierte Fiat 500 „Topolino“ war der erste Versuch der italienischen Industrie und Regierung, das Land zu motorisieren.

Der kleine, wesentliche und natürlich „sympathische“ Fiat 500 wurde von 1936 bis 1955 in drei Serien erzeugt, die nicht nur als die ersten Kleinwagen für Familien oder als unermüdliche Kleinwagen für den Warentransport genutzt wurden, sondern auch als erstes leistbares Modell, um eine Sonderserie mit nach Hause nehmen zu können, die vielleicht von einem berühmten Karosseriebauer hergestellt wurde, oder um kleine Rennwagen zu bauen, die heute besonders geschätzt und beliebt sind.

Der Club, der Ende 1976 mit dem Namen Amici della Topolino di Bologna (Topolino-Freunde von Bologna) gegründet wurde, konzentrierte sich ausschließlich auf dieses Modell und seine unzähligen mehr oder weniger seltenen Ausführungen als Sportauto, Sonderserie, mit besonderer Karosserie oder als Werbeauto.

Von diesem Motor- und Industriebestand mit seinen Wechselfällen und vielen Erfolgen erzählt die Auto e Moto d‘Epoca von 22. bis 25. Oktober 2020.