Padua

22. bis 25. Oktober 2020

Padua

22. bis 25. Oktober 2020

15 Okt.

DER GLORREICHE ALFA 6C AUS DEM JAHR 1929

in: AUTOS UND MOTOREN HEUTE
images/4683/alfa-romeo----6-c-1750-ss----spider-zaga.jpg

Auf der Oldtimermesse 2019 in Padua erwartet Sie der Alfa Romeo „6C 1750 SS“ Spider Zagato aus dem Jahr 1929 in Gran Prix-Ausführung, der vom italienischen Alfa Romeo-Register anerkannt wurde. Am Stand auch ein Alfa Romeo Giulietta 2.0 Turbodelta aus dem Jahr 1984.

Neben den zahlreichen Schmuckstücken in diesem Jahr betritt auch ein renommiertes Modell mit großartiger Sportgeschichte die Bühne der Oldtimermesse Auto e Moto d‘Epoca. Es handelt sich dabei um einen Alfa Romeo „6C 1750 SS“ Spider Zagato 1929 in Gran Prix-Ausführung, der vom italienischen Alfa Romeo-Register ausgestellt wird. Dieses gut erhaltene Modell hat gerade erst - im Juni 2019 - den 1. Real Alfa-Erhaltungs- und Restaurierungswettbewerb in Arese gewonnen. 

Das Auto ergatterte am 19. Mai 1929 beim Grand Prix in Belgien mit dem Piloten Goffredo Zehender am Steuer den ersten Platz (108 km/h im Durchschnitt), machte am 6. Juli 1929 beim 24-h-Spa-Rennen den dritten Platz und am 28. Juli 1929 beim 12-h-Rennen von S. Sebastian, ebenfalls mit Goffredo Zehender sowie dem großen Varzi als Co-Piloten am Steuer, erneut den ersten Platz. Am 15. September 1929 wurde es beim 6-Stunden-Rennen von Routes Pavees wieder Erster und im Jahr 1930 beim Spa-24-h-Rennen, dem letzten Rennen, an dem es teilnahm, Gesamtdritter. 

Am RIAR-Stand (Stand des italienischen Alfa Romeo-Registers) gibt es auch einen seltenen Alfa Romeo Giulietta 2.0 Turbodelta aus dem Jahr 1984 zu sehen, eine mit 361 Exemplaren hergestellte Seltenheit, die von RIAR wie der 6C anerkannt wurde. Als Sieger des Rennens in Varano de‘ Melegari am 29. September 2019 im Rahmen der 2. Ausgabe der Ing. Carlo Chiti-Trophäe in der Kategorie „Straßenrennwagen“ macht dieses Exemplar noch heute dem Unternehmen Autodelta, dessen Namen es stolz trägt, alle Ehre.