Padua

21. bis 24. Oktober 2021

Padua

21. bis 24. Oktober 2021

15 Okt. 2020

DIE FÄDEN MIT DER VERGANGENHEIT VERKNÜPFEN

in: OLDTIMER UND ERSATZTEILE
images/5573/alemanno-int.jpg

Zum ersten Mal kommt eines der ältesten italienischen Unternehmen auf die Oldtimermesse nach Padua, das auf eine lange Geschichte in der Motorenwelt verweisen kann.

Diese Geschichte trug buchstäblich zur Schöpfung bei. Einige der ersten Dampfwalzen für Straßenarbeiten, die Ende des 19. Jahrhunderts eingesetzt wurden, stammten nämlich aus der Fabrik von Giuseppe Allemano, jedoch auch Manometer, die bei vielen italienischen Autos montiert wurden, angefangen bei den ersten Autos, wie dem Fiat 501, dem ersten Auto, welches serienmäßig erzeugt wurde und mit dem Manometer von Allemano des Jahres 1919 bis weit in die 50er Jahre hinein ausgestattet war. Die Geschichte nahm dann ihren Lauf und das Unternehmen widmete sich Präzisionsinstrumenten der Großindustrie sowie Unterwasserausrüstungen, doch die besondere Verbundenheit mit dem Auto gerät nicht in Vergessenheit. Im Gegenteil: Sie ist das Wesen der Unternehmensidentität, sodass Allemano 2020 mit den Zeitmessern auf der Auto e Moto d‘Epoca triumphiert: einer Auswahl an Uhren, die das Ziel verfolgt, die Fäden mit der Vergangenheit zu verknüpfen, welche vom Manometer des Fiat 501 aus dem Jahr 1919 geprägt ist.