Padua

21. bis 24. Oktober 2021

Padua

21. bis 24. Oktober 2021

14 Okt.

Ruote da Sogno

in: AUTOS UND MOTOREN HEUTE
images/6077/copia-di-copia-di-shooting-8v--2.jpeg

Der renommierte internationale Oldtimerhändler ist mit seiner seit jeher größten Ausstellung auf der Oldtimermesse in Padua vertreten.

Über 50 besonders kostbare Autos werden zur Schau gestellt, darunter ein FIAT OttoVù aus dem Jahr 1953, der zweite jemals hergestellte nach den 6 der Vorserie (Fahrgestell 106.000008) und der älteste der „Fiat Sonderkarosserien“. Der im Auftrag für Emanuele Filiberto Nasi, Sohn von Tina Agnelli und Enkel von Giovanni Agnelli, hergestellte Wagen nahm an der letzten Ausgabe des Mille Miglia-Rennens 1957 teil.

Der Ferrari 275 GTB ist ein weiteres Modell, das vom Atelier aus Reggio Emilia ausgestellt wird und das man sich keinesfalls entgehen lassen darf. Der von Pininfarina entworfene GTB hatte straffe und schnittige Linien, dessen Stilelemente an die Rennwelt erinnerten, wie die verkleideten Scheinwerfer, die seitlichen Luftauslässe und das Fließheck mit entsprechendem Spoiler. Auf einem GT Maranello wurden zum ersten Mal Leitmetallräder montiert.

Für die Rennsportliebhaber gibt es schließlich noch ein Modell von 1974, das für den Sieg auf der Rennbahn steht: Lancia Stratos HF. Der Stratos, der aus Nuccio Bertones Schöpfergeist und Cesare Fiorios Eingebung heraus entstand, verband ein revolutionäres Design mit einem starken Herzen dank des Ferrari-Motors. Das Können von außergewöhnlichen Menschen, wie Mike Parkes, Gianpaolo Dallara, Nicola Materazzi und Sandro Munari, trug dann dazu bei, dass der Stratos lange bei Rallyes und beim Rennsport das Sagen hatte. Wenige Sportwagen hinterließen eine unvergänglichere und beständigere Spur in der Autogeschichte. Das Modell von Ruote da Sogno wird in perfekt restauriertem Zustand und in einer glänzenden, hellgrünen Farbe präsentiert.